Fact Sheet Schweizerischer Studentenverein

SchwStv

Grundlegend: Der Schweizerische Studentenverein ist ein landesweiter, farbentragender Verband von studierenden Frauen und Männern.

Gründung: 1841 als katholisch-konservativer Gegenpol zur damals vorherrschenden liberalen Weltsicht.

Leitbild:

Der Schweizerische Studentenverein ist eine Vereinigung von christlichen, farbentragenden Studierenden und ehemaligen Studierenden, die gemeinsam amicitia (Freundschaft), scientia (Wissenschaft) und virtus (Tugend) pflegen.

Amicitia – Freundschaft

Wir legen in der Studienzeit das Fundament für lebenslange Freundschaften, welche Generationen verbinden sowie Sprach- und Landesgrenzen überwinden. Wir unterstützen uns gegenseitig in Studium, Beruf und Privatleben.

Scientia – Wissenschaft

Wir lernen ein Leben lang und pflegen den interdisziplinären Austausch. Wir setzen uns für gute Rahmenbedingungen in Bildung, Wissenschaft und Forschung ein.

Virtus – Tugend

Wir fördern die Fähigkeit, das Gute zum Wohle aller zu tun. Dabei orientieren wir uns an christlichen Werten, achten das katholische Erbe unseres Vereins und sind offen für alle Christen.

Wir stehen für unseren Bundesstaat ein und übernehmen Verantwortung in Staat, Wirtschaft, Gesellschaft, Kirche und Kultur. Wir ermutigen unsere Mitglieder, diese Bereiche auf allen Ebenen aktiv mitzugestalten.

Mitgliederzahl: ca. 6700, davon 1000 Studierenden und 5700 Ehemalige.

Sektionen: Der Schweizerische Studentenverein ist in ca. 70 Sektionen (Verbindungen) eingeteilt, davon ca. 40 Hochschulsektionen und 30 Mittelschulsektionen. Ca. 80% der Verbindungen sind in der Deutschschweiz beheimatet, 20% in der lateinischen Schweiz.

Farbentragen: Äusserlich erkennbar sind die Mitglieder des Schweizerischen Studentenvereins an der Mütze und dem Band, kurz Farben genannt.

Vulgo: Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind die Studentennamen, auch Vulgo genannt, welche ein jedes Mitglied des Vereins trägt.

Website: www.schw-stv.ch

Dominique Allemann, Ressort Kommunikation